Kategorien
Aktuelles

Weihnachtspäckchen für bedürftige Menschen im polnischen Goleszow

Alle Päckchen sollten die gleiche Größe haben: ca. die Größe eines Schuhkartons.

Da manche Kuscheltiere (siehe unten) einen Schuhkarton oft schon ausfüllen geht ersatzweise auch ein Schuhkarton für Stiefel.

Das Päckchen soll mit Weihnachtspapier eingepackt werden und eine Aufschrift bekommen, die erkennen lässt, wem das Päckchen zugedacht ist; also: Junge, 3-5 Jahre – Mädchen 10-12 Jahre, Mann, Frau oder so ähnlich.

Zum Inhalt:

  • Spekulatius
  • Schokokringel
  • Kaffee
  • Schwarzer Tee
  • Löslicher Kakao
  • Gummibärchen
  • Kuscheltiere
  • Kleine Spielsachen (Kleines Playmobil-, Legoschächtelchen)
  • Puzzle
  • Hygieneartikel: Duschgel, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürste

Abgabe der Päckchen oder unverpackten Sachspenden bei:
Angelika Gössl. Alsfelder Straße 33, Lindenstruth. Es empfiehlt sich, vorher anzurufen, um sicherzustellen, dass die Spende entgegengenommen werden kann: o64o8-62423

Wer keinen Karton zur Hand hat, kann Sachspenden auch lose abgegeben.

Angelika Gössl. Alsfelder Straße 33, Lindenstruth

Wer Geld spenden möchte:

Empfänger: Partnerschaftsverein Reiskirchen
Bank: Sparkasse Gießen
IBAN: DE84 5135 0025 0205 0072 44
Spendenquittung wird ausgestellt!

Abgabe der Päckchen bis: 16. November 2022

Die Fahrt nach Polen zur Übergabe der Päckchen wird vom 23.-27. November 2022 stattfinden.
Die Verteilung in Goleszow geschieht in Zusammenarbeit mit der dortigen Sozialstation und mit der dortigen Kirchengemeinde.
Kategorien
Aktuelles

Bin dann mal weg..

Unser Ortsvorsteher Achim Doebler nimmt sich eine kleine Auszeit.
In dringenden Fällen weden sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung,
Frau White oder an seine Stellvertreter Jörg Schlüter und Jörg Langsdorf.

Kategorien
Aktuelles

Teuflisch gut

Das neue Klettergerüst „das große Teufelshorn“ ist da !
Die SPD Hattenrod freut sich mit den Kindern und bedankt sich
bei der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof für die Umsetzung.

Kategorien
Aktuelles

1. Mai-Feier

Kategorien
Aktuelles

Ortsbeiratssitzung

Kategorien
Aktuelles

Dankeschön

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern
für das uns an der Kommunalwahl 2021 entgegengebrachte Vertrauen.
Wir werden uns auch in den kommenden fünf Jahren engagiert
für die Belange und Interessen unseres Heimatdorfes einsetzen.

Ihre
SPD Hattenrod

Kategorien
Aktuelles

Gemeindevertretung und Ortsbeirat

Unsere Kandidaten: Liste 3

Kategorien
Aktuelles

Jetzt gilt es! Briefwahl für die Kommunalwahl am 14. März

Es ist bereits möglich, per Briefwahl seine Stimme für die Kommunalwahl am 14. März abzugeben. Wir wollen am 14. März zeigen, dass die SPD DIE Kommunalpartei in Hessen ist.

Entscheiden sie JETZT welche Partei sie wählen.

Die Briefwahl können Sie über das Ihnen mit der Wahlbenachrichtigung zugeschickte Formular beantragen. Für Fragen steht Ihnen Ihr Ortsbeirat oder direkt die Gemeinde Reiskirchen zur Verfügung.

Letzter Termin für die Beantragung der Briefwahlunterlagen ist der 12. März um 13 Uhr. In Ausnahmefällen erhalten Sie die Unterlagen aber auch noch bis 15 Uhr am Tag der Wahl (bitte direkt bei der Gemeinde melden). Die ausgefüllten Unterlagen müssen dem Wahlamt am 14. März um 18 Uhr vorliegen.

Starke Kommunen gibt es nur mit einer starken SPD. Deswegen wollen wir am 14. März ein starkes Ergebnis in Hessen einfahren. Unsere zentralen Themen im Wahlkampf lauten:

• Flächendeckende medizinische Versorgung
• Bezahlbare Wohnungen in Städten und auf dem Land
• Eine moderne Infrastruktur von Breitband bis Bus und Bahn
• Eine soziale und nachhaltige Energiewende
• Eine Garantie auf Kinderbetreuung
• Klarheit in der Schulpolitik – gerade in der Krise

Kategorien
Aktuelles

3 neue Mitglieder

Drei neue Mitglieder konnte unser Ortsvereinsvorsitzender Manfred Schmitt (links) im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung Ende Oktober im Kreis der Reiskirchener Genossinnen und Genossen begrüßen.

Bild+Text: SPD Reiskirchen Facebook-Beitrag

Kategorien
Aktuelles

„Anja Stark Spitzenkandidatin“

Kandidatenliste veröffentlicht.

Quelle: Heimat Zeitung – Reiskirchener Anzeiger – 5.11.2020